LucyintheSky
verschwendet nicht die zeit auf der suche nach hindernissen. es gibt vielleicht keine.

startseite
über ...
archiv
wer ?
liebes leben
berufungen
freie zeit
familie
bilder
WG
gästebuch
kontakt
abonnieren

Rolfing im Regenwald



Es regnet. Schon seit über 2 Wochen. Die Geier, die immer von morgens bis mittags am Strand herumhängen, erinnern mich an alte Männer in eleganten schwarzen Regenmänteln. Sie sitzen mit gesenktem Kopf im Sand, werden naß und warten.

Wenigstens letzten Sonntag gab es wunderbares Strandwetter, ein Tag Pause vom Dauerregen.

Es ist paradiesisch schön hier. Direkt vor dem Haus haben wir fünf Meter hohen Bambus, Palmen, verschiedene Bäume, mir unbekannte Pflanzen mit riesigen Blättern und natürlich kleinere Pflanzen, die auf den größeren wachsen, alles durcheinander.

Der Weg zu dem Hotel, in dem der Unterricht stattfindet, führt über eine Holzbrücke, ein Stück am Strand entlang und dann durch ein paar kleine Gassen im Dorf. Der einzige gepflasterte Weg ist auf dem Hotelgelände, ansonsten sind es ca. 10 Minuten durch den Matsch.

Ich bin froh, daß wir in diesem kleinen Ort sind, vor allem, daß wir überall zu Fuß hinkönnen und keine Angst vor Überfällen haben müssen, aber bei Dauerregen wird es doch etwas trostlos. Ich beantworte meine Emails noch seltener als letzte Woche, weil ich einfach keine Lust habe, abends nochmal loszugehen, nasse Füße zu bekommen und schlimmstenfalls keinen freien Computer oder Kabelanschluß zu finden.



Diese Woche ist spannend, wir haben am Montag unsere Klienten kennengelernt und die eigentliche Arbeit angefangen. Schule ist von 9 – 6 oder von 11 – 8, aber nun nur noch Montag - Donnerstag.
Ich bin froh, freie Freitage zu haben, denn mit Unterricht und Vor- bzw Nachbereitung war kaum Zeit für etwas anderes und die Wochenenden vergingen viel zu schnell.

Als eine der wenigen hier, die sich wenigstens etwas verständlich machen können, habe ich zwei Klienten bekommen, die überhaupt kein Englisch sprechen. Ich versuche es mit Spanisch und ein paar Brocken Portugiesisch, damit hatte ich schon beim Einkaufen im Ort Erfolg.
Blöderweise verstehe ich die Antworten oft nicht. Portugiesich scheint komplizierter als Spanisch zu sein…

Meine Mitschüler haben ähnliche Probleme, manche können sich nur mit Hilfe der Lehrer zum Übersetzen verständlich machen und benutzen ansonsten die paar Vokabeln Portugiesisch, die wir im Unterricht geübt haben.

Als zusätzliche Komplikation sind wir alle zusammen in einem Raum, 12 Schüler, 12 Klienten, 3 Lehrer und manchmal noch 1-2 Leute, die beim Übersetzen helfen.
Trotz allem kommen wir ganz gut zurecht, es wird viel gestikuliert und gelacht.

Mein Mitbewohner Alan und ich haben beim Mittagessen die Kochrezept-Analogie entwickelt:
Angenommen, wir haben dieses wunderbare Rezept für ein festliches Essen. Die Zubereitung haben wir geübt, nur unter ganz anderen Umständen.

Hier müssen wir improvisieren. Wir haben nicht einmal alle nötigen Zutaten.
Natürlich würde das Essen mit einem besseren Herd, mehr Töpfen und den richtigen Gewürzen besser schmecken, aber wir sind zuversichtlich, daß alle satt werden.
25.10.07 22:40
 
LINKS